Warum Sie Ihre Haustür pflegen und warten sollten.

Glauben Sie Ihre Haustür hält ein Leben lang, nachdem sie eingebaut wurde? Ja, aber nur mit der richtigen und regelmäßigen Pflege und Wartung.

Denken Sie an Ihr Auto, wird dies insbesondere der Motor nicht gepflegt und gewartet, ist es absehbar, dass das Auto bald nicht mehr fahrsicher oder sogar gar nicht mehr fahrbereit ist.

Ähnlich verhält es sich auch mit Ihrer Haustür. Im Inneren befinden sich ebenso wie beim Auto verschiedene Bauteile. Schere, Eckumlenkung, Getriebe, Kippriegel und Kippriegel- oder Eckager gehören zum „Motor“ Ihrer Haustüre und sollte daher ebenso regelmäßig gepflegt und gewartet werden.

Tipps und Pflegehinweise sowie was sie beachten sollten, erfahren Sie von Ihrem Haustürfachbetrieb. Er berät Sie gerne und kann Ihnen eine genaue Anleitung geben, damit Ihre Haustüre lange „lebt“,  sicher und funktionstüchtig bleibt.

Um die Funktionstüchtigkeit Ihrer Haustüre zu erhalten, sollte Ihre Haustüre 1 x im Jahr gewartet werden.

Denn Wartung heißt: Werterhalt!